Da der diesjährige Winter nicht all zu viel in Sachen Schnee hergibt, kann man ja anderes machen. Wie zum Beispiel Klettersteigen und Wandern.

Und das habe ich dann auch gemacht. Am 02.01.2014 bin ich also über den Franz Scheikl Klettersteig auf den Hochlantsch gestiegen um dort dann den Sonnenaufgang zu genießen. Das ganze Unterfangen hatte mehrere hervorragende Eigenschaften: Im Schein der Strinlampe durch einen Wald spazieren und einen Klettersteig entlang kraxeln, dann natürlich das besondere Gipfelerlebnis im Morgengrauen, der Sonnenaufgang und dann am halben Vormittag wieder daheim sein und schon eine feine Tour gemacht haben.

Neben mir waren vor 0800 noch drei weitere Personen am Hochlantsch, in diesem Jahr sind bereits laut Klettersteigbuch bereits 12 über den Klettersteig rauf und im Gipfelbuch des Hochlantsch wurden 3/2 Seiten alleine gestern von Wanderern voll geschrieben.

Die Bilder für das Zeitraffervideo stammen von meiner GoPro Hero2, einige andere habe ich noch mit meiner guten, alten D70 gemacht.

  • DSC_2769
  • DSC_2772
  • DSC_2776
  • DSC_2777
  • DSC_2782
  • GOPR0972_
  • GOPR0991_

Simple Image Gallery Extended